Wendelrohrpatronen

HS-Wendelrohrpatronen eignen sich vor allem für den Einsatz in der Heißkanaltechnik und vielen anderen thermischen Verarbeitungsprozessen, wo auf kleinstem Einbauraum eine hohe elektrische Wärmeleistung erforderlich ist.

 

Die Wicklung oder Biegung kann – je nach Erfordernis – in beinahe jeder geometrischen Form erfolgen (siehe Abgänge und Wicklungsmöglichkeiten). Durch die Möglichkeit der Leistungsverteilung erhält man eine optimale Wärmeverteilung am Düsenkörper. Diese kann durch die komplette Einbettung des Heizelements noch weiter verbessert werden.

 

Neben einem breiten Standardsortiment liefern wir auch kundenspezifisch gefertigte Sonderausführungen

MantelwerkstoffCrNi Stahl
HeizleiterNiCr 8020
Isoliermaterialhochverdichtetes Magnesiumoxid
AnschlüssePTFE-isolierte Leitung mit Glasseidensilikonschlauch
und Erdleiter
Längentoleranzbeheizte Zone ± 2,5 %
unbeheizte Zone ± 2,5 %
Biegeradiusbeheizte Zone min. 3 mm (min. 4 mm bei Querschnitt 4,0)
unbeheizte Zone min. 3 mm
Min. Ø I10 mm (kleiner auf Anfrage)
Toleranz Ø IØ I < 12 mm        -0,05 / -0,2 mm
Ø I < 30 mm        -0,10 / -0,3 mm
Manteltemperaturmax. 750 °C
Oberflächenbelastung6,5 W / cm² (Standard) bis max. 15 W/cm²
Leistungstoleranz± 10 %
Hochspannungsfestigkeit800 V AC (kalt, gestreckt)
Isolationsfestigkeitmin. 5 MΩ (kalt bei 500 V DC)
Ableitstrom0,5 mA (kalt bei 253 V)
 Wendelrohrpatrone_bild 1
Wicklunggewickelt mit Leistungsverteilung, eng gewickelt, spiral- oder
mäanderförmig
Abgängeradial, axial, tangential

pdf19 Wicklungsmöglichkeiten

Andere Ausführungen auf Anfrage