Hochleistungs-Heizpatronen
mit Thermofühlerspitze

Bei Heizpatronen mit Thermofühlerspitze ist das Thermoelement in einer reduzierten Verlängerung (Spitze) der Heizpatrone untergebracht. Dadurch befindet es sich nicht mehr in unmittelbarer Nähe der Heizleiterwicklung, wie es bei Standard-Heizpatronen mit integriertem Thermoelement der Fall ist. Der entscheidende Vorteil ist, dass solche Patronen nicht  ihre eigene, sondern die Umgebungstemperatur messen. Dies erlaubt eine genauere und gleichmäßigere Steuerung der Prozesstemperatur.

Patronenmantel CrNi-Stahl, Patronenboden gasdicht schutzgasverschweißt,
korrosionsbeständig, Oberfläche geschliffen und metallisch rein
Isoliermaterial hochverdichtetes reines Magnesiumoxid
Heizleiter NiCr 8020
Anschlüsse 300 mm silikonimprägnierte Glasseidennickellitze (Heizung); 300 mm glasseidenisolierter Thermodraht, Silikonglasseidenschlauch
280 mm über alle Leitungen, Anschlussseite mit Keramikabschluss
Durchmesser 6,5 mm (metrisch)
¼” (Zoll)
weitere Abmessungen nach technischer Prüfung möglich
Durchmessertoleranz 6,5 mm, ¼”               -0,01 bis -0,03
Längen 40 mm, 50 mm, 60 mm (metrisch)
1 ½”, 2”, 3” (Zoll)
Längentoleranz bis 100 mm               ± 2 mm
Spannung 230 V bzw. nach technischer Prüfung
Leistung 115 W bis 300 W bzw. nach technischer Prüfung
Leistungstoleranz ± 10 %

hs-tfs

HS-Hochleistungsheizpatronen mit Thermofühlerspitze können auch ganz individuell nach Kundenwunsch gefertigt werden. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne.